Handwerksförderung: 3 Organisationsstände auf Messen (Land)

Was wird gefördert?

Beteiligung von Handwerksorganisationen zusammen mit Thüringer Handwerksunternehmen mit einem Gemeinschaftsstand an: 

  • Fachmessen im In- und Ausland
  • wirtschaftlich bedeutsame Endverbrauchermessen mit internationaler Beteiligung
  • Messen, Ausstellungen und Präsentationen für das Kunsthandwerk

Der jeweilige Nachweis ist mit der Antragstellung zu erbringen.

Wer stellt den Förderantrag?

Thüringer Handwerksorganisationen  

Bis wann muss der Antrag vorliegen?

spätestens 6 Wochen vor dem geplanten Projektbeginn

Wie viel wird gefördert?

  • bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben
  • max. bis 25.000,- EUR

Zuwendungsfähig sind:

  • Ausgaben für Standflächenmiete inkl. Nebenkosten,
  • Ausgaben für den Standbau durch einen Dienstleister (Eigenleistungen inkl. Materialausgaben sind nicht zuwendungsfähig),
  • Mietkosten eines Messestandes,

zusätzlich bei Auslandsmessen:

  • Transportkosten für Waren, Güter und Stand (Reisekosten sind nicht zuwendungsfähig),
  • Ausgaben für die externe Standbetreuung (z.B. Betreuung durch Hostessen, Dolmetscher etc.),
  • Ausgaben für Werbung und Marketing.

Nicht zuwendungsfähig ist die ggf. von der Handwerksorganisation genutzte Fläche sowie die mit der Präsentation im Zusammenhang stehenden Ausgaben.

Regeln für die Förderung

Die antragstellende Handwerksorganisation kann zugleich Aussteller sein.

Die Antragstellung erfolgt formgebunden.

Werden Leistungen Dritter mit einem voraussichtlichen (Gesamt-) Auftragswert über 1000,- EUR (ohne Umsatzsteuer) in Anspruch genommen, sind drei Angebote einzuholen und dem Förderantrag beizufügen.

Mit der Maßnahme darf nicht vor schriftlicher Zustimmung bzw. Bewilligung durch die GFAW begonnen werden (keine verbindliche Anmeldung oder Bestellung und kein Vertragsabschluss vorher).

Ein geförderter Organisationsstand muss mindestens folgende Kriterien erfüllen:

  • für die Organisation einer gemeinschaftlichen Beteiligung auf wirtschaftlich bedeutsamen Messen und Ausstellungen sind mindestens fünf Unternehmen erforderlich,
  • ab einer beantragten Förderung von 20.000,- EUR sind mind. acht Unternehmen erforderlich,
  • für Organisationsstände für das Kunsthandwerk sind mind. 3 Unternehmen notwendig,
  • Kennzeichnung des Standes mit: „Handwerk aus Thüringen“,
  • Hinweis auf den Zuwendungsgeber: „Gefördert durch den Freistaat Thüringen Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft" inkl. Landeswappen,
  • bei der Standgestaltung sind einheitliche Standbaumaterialien sowie Firmierungen der einzelnen Unterstände zu verwenden,
  • die Bauweise des Gemeinschaftsstandes sollte ansprechend und repräsentativ sein,
  • aussagekräftiges Bildmaterial des geförderten Messestandes ist mit dem Verwendungsnachweis einzureichen.

 

Hinweis: Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der abrufbaren Inhalte erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Auf den Volltext der Richtlinien und Verordnungen in der jeweils geltenden Fassung wird verwiesen.

Seitenanfang