ELER-Vergabe: 2.1 Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Beratungsdiensten 1.2019 (ELER)

Welche Leistungen werden vergeben?

ELER 2.1 – 1.2019: Ausschreibung für die Jahre 2020 und 2021 

Die GFAW hat innerhalb der Maßnahme M2.1 „Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Beratungsdiensten“ erneut Beratungsleistungen für die Jahre 2020/21 im Auftrag des TMIL ausgeschrieben und vergeben. In der folgenden Übersicht finden Sie Informationen zu den förderfähigen Beratungsinhalten und den aktuellen Beratungsunternehmen.

Aktuelle Beratungsunternehmen und Berater finden Sie hier:   

ELER Berater 2020 

 

Wer kann beraten werden?

Die Beratung von landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Unternehmen kann von Beratern/Beratungsunternehmen durchgeführt werden, die im Rahmen des Vergabeverfahrens ELER M02.1 – 1.2019 einen Zuschlag erhalten haben und daher im aktuellen Beraterpool sind. Diese können im Rahmen der erhaltenen Beratungsleistungen für die einzelnen Fachlose entsprechende Beratungen durchführen. 

Wie viel wird gefördert?

Die entstandenen Aufwendungen des Beratungsunternehmens für die durchgeführten Beratungsleistungen können bis zu einer maximalen Höhe von 1.500,00 EUR netto je Beratungsvertrag erstattet werden. Darüber hinausgehende Aufwendungen und die Umsatzsteuer sind vom beratenen Unternehmen selbst zu tragen. 

Regeln für die Förderung

Die Regularien für die Förderung wurden im Vergabeverfahren erläutert und liegen den Beratern/Beratungsunternehmen vor. Sollten Sie Rückfragen zu einzelnen Förderregularien haben, dann stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. 

Seitenanfang