Wir stehen Ihnen gern telefonisch zur Verfügung. Servicetelefon
0361/ 2223 - 0

Vergabe von Video- und Audiodolmetscherleistungen

Welche Leistungen werden vergeben?

Vergeben werden Video- und Audiodolmetscherleistungen zur Ermöglichung bzw. Unterstützung der professionellen Kommunikation mit Thüringer Mitbürgern ohne ausreichende deutsche Sprachkenntnisse. Hierbei handelt es sich um eine Dienstleistung, in deren Rahmen der Auftragnehmer zertifizierte Dolmetscher bereitstellt, die innerhalb bestimmter Reaktionszeiten über das Internet bzw. per Telefon Gespräche zwischen Nutzern und Gesprächspartnern im Wege des Konsekutivdolmetschens übersetzen.

Wer kann ein Angebot abgeben?

Ein Angebot kann ein öffentlicher oder privater Anbieter von Video- und Audiodolmetscherleistungen abgeben.

Wie hoch ist das Vergabevolumen?

Die Dienstleistung ist im Rahmen einer „Flatrate“ (unbegrenzte Inanspruchnahme durch Thüringer Einrichtungen zu einem Festpreis an einer unbegrenzten Anzahl von Endgeräten) bereitzustellen. Die maximale Höhe der Flatrate beträgt insgesamt 1,7 Millionen Euro inkl. MwSt. (700.000 Euro inkl. MwSt. für das Jahr 2018 und 1 Million Euro inkl. MwSt. für das Jahr 2019).

Regeln zur Vergabe

Die Vergabe von Video- und Audiodolmetscherleistungen erfolgt in einem offenen Verfahren.

Für die Erstellung des Angebotes sind die in den Vergabeunterlagen vorgegebenen Vordrucke zwingend zu verwenden.

Das Angebot ist in einem verschlossenen und gekennzeichneten Umschlag bis zum Ablauf der Angebotsfrist am 04.06.2018 um 12:00 Uhr bei der GFAW einzureichen. Näheres hierzu regeln die Vergabeunterlagen.

Das Angebot ist ausschließlich schriftlich im Original auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Eine Einreichung per Telefax oder in mündlicher, fernmündlicher oder elektronischer Form ist nicht zugelassen.

Fragen zu den Vergabeunterlagen und zum Vergabeverfahren sind per E-Mail an:

vergabe_vd@gfaw-thueringen.de 

bis spätestens 8 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist zu richten.

Enthalten die Vergabeunterlagen nach Ansicht des Bieters Unklarheiten, so hat er die GFAW darauf unverzüglich vor Angebotsabgabe in Textform hinzuweisen.

Es erfolgt keine Erstattung von Kosten/Aufwendungen für die Erstellung und Abgabe des Angebotes.

Hinweis: Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der abrufbaren Inhalte erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Auf den Volltext der Auftragsbekanntmachung, der Vergabeunterlagen und Verordnungen in der jeweils geltenden Fassung wird verwiesen.

Seitenanfang