ELER-Bildungsförderung

Ziel der Förderung 

Die fachliche und unternehmerische Kompetenz von Betriebsleitern, aber auch Beschäftigten und Auszubildenden im ländlichen Raum soll mit Hilfe ausgewählter Weiterbildungsmaßnahmen und Informationsveranstaltungen gestärkt werden.

Was wird gefördert?

Im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen können folgende Veranstaltungen unterstützt werden:

  • Ausbildungskurse, Lehrgänge und Workshops: u.a. Befähigungsnachweise für Flurförderzeuge und Erdbaumaschinen sowie Motorsägen, Sicherheitstrainings, Schweißen oder Kurse für Auszubildende ausgewählter Grüner Berufe zum Erlangen der Führerscheinklasse T - Praktische
  • Vorführungen/Demonstrationstätigkeiten zur Vorstellung von Technologien oder maßgeblich verbesserten Maschinen und Geräten, neuer Methoden des Pflanzenschutzes, von Produktionstechnik sowie von Methoden und Verfahren des ökologischen Landbaus
  • Verbreitung von Informationen über Berufe der Land- und Forstwirtschaft 
  • Kurzzeitige Betriebsaustausche und -besuche des land- und forstwirtschaftlichen Managements 

Wer wird gefördert?

Als Teilnehmer von Weiterbildungsveranstaltungen oder Informationsmaßnahmen sind Sie förderfähig, wenn Sie unmittelbar in der Land- oder Forstwirtschaft, in der Ernährungswirtschaft oder in kleinen Unternehmen und Kleinstunternehmen im ländlichen Raum tätig sind und ihre Arbeitsstätte in Thüringen haben.

Die Beantragung und Abrechnung der Förderung erfolgt jedoch durch den Veranstalter (z.B. Bildungseinrichtung/ Bildungsträger) der Maßnahme. Dieser informiert Sie gern über sein Angebot an wechselnden Weiterbildungsmaßnahmen und Informationsveranstaltungen im Sinne der Richtlinie. Hinsichtlich der Einhaltung alle Förderaussetzung und der Organisation und Durchführung der Maßnahme steht Ihnen die Bildungseinrichtung als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wie viel wird gefördert?

Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Inhalt der Veranstaltung und wird Ihnen in Form von geringeren Teilnahmegebühren für die besuchte Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Diese können beim entsprechenden Bildungsträger für die einzelnen Veranstaltung erfragt werden.

Welche Bildungseinrichtungen gibt es in Thüringen?

Die folgende Übersicht ermöglicht Ihnen einen Überblick der Bildungseinrichtungen in Thüringen. Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist daher nicht abschließend.

Landvolkbildung Thüringen e.V.     

https://www.landvolkbildung.de

Waldbesitzerverband für Thüringen e.V.

https://www.wbv-thueringen.de

Thüringer Ökoherz             

https://www.bio-thueringen.de

Thüringer Bauernverband e.V.        

https://www.tbv-erfurt.de

Fachverband Garten-, Landschafts- und

Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V.          

https://www.galabau-ht.de

 

Service Verband Gartenbau Thüringen e.V.

https://www.gartenbau-in-thueringen.de

VHS-Bildungswerk GmbH

Zweigniederlassung Thüringen

https://www.bildungswerk.de

Bildungszentrum Saalfeld

https://www.bz-saalfeld.de

Grüne Liga Thüringen e.V.

http://www.grueneliga-thueringen.de

Landesverband Thüringer Schafzüchter e.V.

https://www.thueringer-schafzucht.de

EkoConnect – Internationales Zentrum für den

Ökologischen Landbau Mittel- und Osteuropas e.V

http://www.ekoconnect.org/de

Landschaftspflegeverband Thüringer Wald e.V.

https://www.lpv-thueringer-wald.de

Landjugendverband Thüringen e.V.

http://landjugendverband-thueringen.de

 

Weiterführende Informationen 

Die umfassenden Regularien für die Förderung können Sie der Richtlinie „Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen“ entnehmen. Die Bildungseinrichtungen stehen Ihnen ebenfalls als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.Weiterführende Informationen

Bei Rückfragen können Sie uns gern per E-Mail an eler-bildung@gfaw-thueringen.de

oder telefonisch unter 0361/ 2223-0 kontaktieren.

Wir freuen uns auf Sie.

Seitenanfang