Neufassung der Richtlinie des Freistaates Thüringen über die Gewährung von Nothilfen (Billigkeitsleistungen) an Profi- und Spitzensportvereine und den Landessportbund Thüringen nach Maßgabe des Thüringer Gesetzes über die Errichtung eines Sondervermögens „Hilfe zur Überwindung direkter und indirekter Folgen der Corona-Pandemie“ (Thüringer Corona-Pandemie-Hilfefondsgesetz) vom 12. Januar 2021, veröffentlicht im ThürStAnz Nr. 6/2021, S. 359 - 361

geändert durch

Erste Änderung der Neufassung der Richtlinie des Freistaates Thüringen über die Gewährung von Nothilfen (Billigkeitsleistungen) an Profi- und Spitzensportvereine und den Landessportbund Thüringen nach Maßgabe des Thüringer Gesetzes über die Errichtung eines Sondervermögens „Hilfe zur Überwindung direkter und indirekter Folgen der Corona-Pandemie“ (Thüringer Corona-Pandemie-Hilfefondsgesetz) vom 12. März 2021, veröffentlicht im ThürStAnz Nr. 14/2021, S. 639


Antragsberechtigt sind:

1)

  • Sportvereine, die Profi-/Semiprofisport im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb betreiben,
  • aus Sportvereinen ausgegliederte Profi-/Semiprofisportabteilungen, die als juristische Personen des Privatrechts organisiert sind und
  • Sportvereine, die Mitglied im Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e. V. sind,

sofern sie mindestens seit dem 17. März 2020 ihren Sitz bzw. ihre Betriebsstätte in Thüringen haben und am Lizenzspielbetrieb der 1. bis 3. Liga in einer Spielsportart im professionellen oder semi-professionellen Bereich teilnehmen.

2)

Sportvereine, die schwerpunktmäßig Leistungssport mit einer/m oder mehreren Bundeskaderathleten (Olympiakader, Perspektivkader, Nachwuchskader 1) betreiben, sofern der Sportverein mindestens seit dem 17. März 2020 seinen Sitz in Thüringen hatte.

3)

Den Landessportbund Thüringen e. V. im Hinblick auf Schadensaufkommen in folgenden Einrichtungen:

  • Landessportschule Bad Blankenburg,
  • Waldhof Finsterbergen sowie
  • Seesport- und erlebnispädagogisches Zentrum Kloster.

Fristen

Die Antragstellung ist möglich:

  • bis 31.07.2021 für den Zeitraum 01.09.2020-30.06.2021
  • bis 31.08.2020 für den Zeitraum 17.03.-31.08.2020 (Eine Nachbeantragung bis zum 31.07.2021 ist insofern zulässig, als die bereits beantragte Finanzhilfe das Defizit noch nicht vollständig ausgeglichen hat.)

Unterlagen

Den Antrag und die Richtlinie stellen wir hier für Sie im Downloadbereich bereit.

Einzureichende Unterlagen

Für Profisportvereine bzw. juristische Personen des Privatrechts, Spitzensport- und Behindertensportvereine:

  • vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular
  • Vollmacht bzw. Nachweis der Vertretungsberechtigung des Sportvereins/ jur. Person
  • Kopie/Foto des Personalausweises der vertretungsberechtigten Person
  • Vereine: V.registerauszug, Satzung, Nachweis der Gemeinnützigkeit vom Finanzamt
  • zuletzt beschlossener Haushalts- oder Wirtschaftsplan
  • Angaben über Einnahmeausfälle und des daraus resultierenden Liquiditätsengpasses
  • Glaubhaftmachung, dass die Nichtdurchführung von Veranstaltungen etc. auf staatlichen Maßnahmen beruht
  • Angabe, welche anderen Corona-Hilfen beantragt wurden und werden
  • Angabe, ob und wenn ja welche Rücklagen vorliegen
  • Nachweis des Ligaspielbetriebs in der 1.,2. oder 3. Liga (Spiellizenz, die sich auf die Zeit des Antrags- und Bewilligungszeitraums erstreckt)
  • Nachweis der Vereinszugehörigkeit eines Bundeskaders durch Vorlage einer vom Olympiastützpunkt Thüringen e.V. bestätigten Kaderliste für Sportvereine, die schwerpunktmäßig Leistungssport betreiben
  • Nachweis der Mitgliedschaft im Thüringer Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband e.V. für Behindertensportvereine

Für den Landessportbund Thüringen:

  • vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular
  • Unterlagen, die das Schadensaufkommen belegen
  • Glaubhaftmachung, dass die Nichtdurchführung auf staatlichen Maßnahmen beruht
  • Angabe, welche anderen Corona-Hilfen beantragt/ ggf. bereits ausgezahlt wurden
  • Angabe, ob und wenn ja welche Rücklagen vorliegen

Hinweis: Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der abrufbaren Inhalte erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Auf den Volltext der Richtlinien und Verordnungen in der jeweils geltenden Fassung wird verwiesen.